Regionalforum Berlin

11. Dezember 2018

Programm

Begrüßung

Dr. Thomas Lackmann
stellv. Vorsitzender der Mendelssohn-Gesellschaft e. V.

Linda Teuteberg MdB
stellv. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft e. V.

Teil I: Antisemitismus im Alltag


Vortrag
Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart

Prof. Dr. Wolfgang Benz
ehem. Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung, Technische Universität Berlin


Podiumsgespräch mit Publikumsbeteiligung
(K)eine Normalität: Jüdisches Leben heute

Prof. Dr. Wolfgang Benz
ehem. Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung, Technische Universität Berlin

Dr. Aaron Eckstaedt
Schulleiter des Jüdischen Gymnasiums Moses Mendelssohn, Berlin

Dr. Anja Siegemund
Direktorin der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum

Moderation: Gemma Pörzgen
Freie Journalistin

Teil II: Antisemitismus und Extremismus


Vortrag
Antisemitismus im politischen und religiösen Extremismus

Dr. Gideon Botsch
Moses-Mendelssohn-Zentrum Potsdam


Podiumsgespräch mit Publikumsbeteiligung
Radikalismus und Terrorismus: Antisemitismus der Extreme

Dr. Gideon Botsch
Moses-Mendelssohn-Zentrum Potsdam

Lala Süsskind
Vorsitzende des Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus e. V.

Moderation: Gemma Pörzgen

Teil III: Antisemitismus als Herausforderung für Staat und Gesellschaft


Vortrag
Strategien gegen Antisemitismus auf Landesebene

Margit Gottstein
Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung des Landes Berlin


Podiumsgespräch mit Publikumsbeteiligung
Zukunft ohne Antisemitismus – Wege zur Realisierung

Bischof Dr. Dr. h. c. Markus Dröge
Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Margit Gottstein
Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung des Landes Berlin

Sigmount A. Königsberg
Antisemitismusbeauftragter der Jüdischen Gemeinde zu Berlin

Dr. Juliane Wetzel
Zentrum für Antisemitismusforschung, Technische Universität Berlin sowie Vorstand der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e. V.

Moderation: Gemma Pörzgen